*
header-impressum
blockHeaderEditIcon
Downloads

1. Das Qifeld::

Die Praxis des Zhineng Qigong baut auf der sogenannten Qifeld-Theorie auf. Nach dieser Theorie besteht das Universum aus Energie, Information und Materie, welche eine differenzierte Einheit bilden. Das lässt sich auf den Menschen als Teil des Universums übertragen: Körper Geist und Seele werden als verschiedene Formen des Qi verstanden, die sich gegenseitig beeinflussen.

Im Zhineng Qigong stellen  wir die Beziehung zwischen diesen drei Energieformen wieder her und bringen sie ins Gleichgewicht. Die Quelle des Qi, also die Urenergie, heisst im Zhineng Qigong Hunyuan Qi und sie ist unerschöpflich. Durch Bewegung und Visualisierung nehmen wir diese Urenergie gezielt in uns auf und lassen sie in unserem Körper wirken.

Jeder Mensch ist demnach von einem persönlichen Qi-Feld umgeben, das sich mithilfe konzentrierter Gedanken und innerer Bilder aktivieren lässt. Das Meridiansystem durchzieht unseren Körper wie Flüsse und versorgt unsere Organe, unser Blut- und Lymphsystem, Muskeln, Gelenke, Nerven und Zellen mit Qi. Durch die Übungen können wir uns das Qi in verschiedenen Situationen zu nutze machen – sei es im beruflichen Umfeld, in der Partnerschaft, im Dialog mit Menschen, die uns wichtig sind, im Bezug zu unserem eigenen Körper und unserer Gesundheit oder in vielen anderen Lebenssituationen.

Anfängern fällt es leichter, ihr Qi-Feld im Sitzen oder im Liegen zu aktivieren, weil sie so einfacher die nötige Entspannung finden. Über die Aktivierung des Qi lässt sich der sogenannte Alpha-Zustand erreichen, ein Zustand, der in der Hirnforschung auch "Flow-Zustand" genannt wird und in dem wir zugleich entspannt, konzentriert und aufnahmefähig sind – und somit offen für die beruhigende, balancierende und heilende Wirkung der Übungen.

Das Spektrum der Übungen ist gross und lässt sich grob in zwei Typen einteilen: Bewegungen die den Körper und die Lebensenergie stärken und Übungen, die den Geist stärken.
 

2. Die innere Heilkraft

Jeder Kranke besitze in seinem Inneren einen Arzt, sagte der berühmte Arzt Albert Schweitzer. Da der Kranke dies nicht weiss oder er es nicht versteht, diesen inneren Arzt zu aktivieren, geht er zu einem Arzt und fragt diesen, was er tun könne. "Das Beste", so Albert Schweitzer, "was wir tun können, ist, diesem Arzt, der im Innern jedes einzelnen wohnt, eine Gelegenheit zur Wirkung zu geben".

Aus Sicht des Zhineng Qigong möchte ich diesen Gedanken erweitern: Wir können unserem inneren Arzt Gelegenheit zur Mitwirkung geben. Wir dürfen uns Hilfe holen, ohne unsere Eigenverantwortung abzugeben. Zhineng Qigong ist ein Weg, unseren inneren Arzt und unsere selbstheilenden Kräfte zu wecken, uns wahrzunehmen und ernst zu nehmen.

3. Yin und Yang:

Vergleichen wir es mit einem Baum.
Die Wurzeln bilden das Yin, die Blätter und Früchte entsprechen dem Yang. Beide Elemente sind nötig.
Yin und Yang sind Ausdruck gegensätzlicher Energien, die in Balance gebracht werden,

4.  Stress und Krankheiten entgegenwirken

Qi folgt unseren Gedanken. Gedanken steuern körperliche Reaktionen. Es findet eine Kommunikation zwischen Herz und Hirn statt. Alle Systeme sind in Balance. Das vegetative Nervensystem verbindet Herz und Hirn miteinander.

Das Herz ist eine wirksame Pumpe, die den Körper mit Blut versorgt. Es schlägt etwa 70-mal in der Minute. Die Herzfrequenz verändert sich laufend, je nachdem, welche Informationen das Organ empfängt.

Das Hirn arbeitet wie ein Erinnerungsspeicher. Es fängt Reize und Wahrnehmungen auf und vergleicht diese mit Vertrautem. Über das vegetative Nervensystem leitet es seine Signale weiter und wirkt so unter anderem auf die Herzfrequenz.

Emotionen beeinflussen körperliche Reaktionen. Bei Freude verlangsamt sich die Herzfrequenz, der Blutdruck sinkt. Stress dagegen beschleunigt Herzschlag und Atem und schüttet Adrenalin aus.

5. Aufbau des Zhineng Qigong:

Level 1
1.    Lift Chi up Pour Chi down.                
2.    Three Centre Merge Method
3.    Wallsquats
4.    La – Chi Methode


*Level 2
Body and Mind Form

*Level 3 
 Five Element Methode

Bei fortgeschrittenen Zhineng Qigong Uebenden spielt die Reihenfolge der Ebenen keine Rolle. Am Anfang empfiehlt es sich jedoch eine Ebene zu trainieren und erst dann weiter zur nächsten Ebene.

6. Übungen

Level 1:
1.Lift Chi up und Pour Chi ( LCU/PCD ) bildet die Basisübung.
  Energie heben- Energie senken/ausgiessen.
Es gibt verschiedene Energie oder Qi Qualitäten. Die Urenergie Hunyuan  wird in dieser Basisübung kultiviert und gestärkt. Hunyuan ist unerschöpflich im Universum vorhanden. Mit den Übungen nehmen wir ganz bewusst Energie aus dem Universum und der Erde auf. Unsere Energiebahnen werden durchlässig, so können sich Blockaden in unserem Körper auflösen und Heilprozesse werden in Gang gesetzt.

2. Three - Centre - Merge – Methode ( 3TM ).
Die drei Zentren verbinden sich

Die Three – Centre – Merge  Methode ist eine Meditation bei der die drei Zentren Scheitel – Hände – Füsse vereint Energie ins untere Dantian senden. Die universelle Energie wird zwischen Nabel und Mingmen dem Punkt zwischen den Nieren visualisiert. Diese Übung erdet uns, stärkt Becken und Beine und baut die Lebensenergie auf. Aus diesem Grunde bildet diese Meditation eine der Grundpfeiler im Zhineng Qigong.

3. Wallsquats
Wand – Kniebeuge
Die Kniebeuge wird mit dem Gesicht ganz nahe zur Wand ausgeführt.
Durch die kraftvolle Einsetzung der Beine und die Oeffnung des unteren Rückens haben die Wallsquats  eine stärkende Wirkung auf die Nieren und Beine.


4. La – Chi Methode
Die La–Chi Methode ist eine einfache Uebungform, bei der Chi/Qi zur Heilung von sich selbst oder anderen gesammelt werden kann.Die Bewegungen sind klein, einfach und besonders effektiv. Durch das Öffnen und Schliessen der Hände wird Qi aufgenommen und gesammelt.
Beim Öffnen Qi aus dem Universum aufnehmen und sich ausdehnen in sechs Richtungen. Beim Schliessen der Hände das Qi einsammeln.
Die Lao Gong Punkte (Energiezentren in den Handinnenflächen) werden aktiviert. Die Energie wird durch die gleichmässigen Wiederholungen spürbar und intensiviert.


Level 2
Body and Mind 
Körper und Geist Methode

Die Body-and-Mind Methode besteht aus 10 verschiedenen Bewegungsabläufen, die auch individuell trainiert werden können. Das Qi wird aktiviert und bis tief in den Körper verteilt - in  Gelenke, Knochenmark, Muskeln, Bindegewebe und den einzelnen Zellen, aber auch in der Haut und die Haare. Die körperliche Konstitution verbessert sich. Das regelmässige Üben stärkt zudem die Konzentration und beruhigt den Geist..


Level 3
Five Element Methode
Fünf Elemente Methode

Die fünf Elemente umfassen die Organe Leber, Herz, Milz, Lunge und Niere. In der Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) werden den Organen Emotionen zu geordnet, z.B. lässt Angst das Nieren Qi sinken.
Die fünf Elemente Methode harmonisiert die emotionale, die mentale und spirituelle Ebene.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail